Der Tag

Der Tag Thailands König begnadigt seine Geliebte

135208499.jpg

König Maha Vajiralongkorn und seine Königlich-Adelige Gemahlin Sineenat "Koi" Wongvajirapakdi

(Foto: picture alliance/dpa)

Der thailändische König Maha Vajiralongkorn und seine zuletzt in Ungnade gefallene Geliebte Sineenat "Koi" Wongvajirapakdi haben sich offensichtlich wieder versöhnt. Die frühere Generalmajorin Koi war im Juli 2019 zur "Chao Khun Phra" erhoben worden, einer Art Konkubine. Das Königshaus veröffentlichte damals dazu mehr als 60 Fotos. Koi war dadurch einige Monate lang praktisch die Zweitfrau neben Königin Suthida und trug sogar zeitweise den Titel Königlich-Adelige Gemahlin.

Doch dann wurde der 35-Jährigen überraschend im Oktober der Titel wieder entzogen. Sie wurde sogar ins Gefängnis gesteckt. Seither war sie nicht mehr öffentlich gesehen worden. Vor wenigen Tagen gab es allerdings Berichte, wonach Koi aus der Haft entlassen und nach Deutschland gebracht worden sei, wo Vajiralongkorn die meiste Zeit lebt. Heute kam die offizielle Bestätigung in der "Royal Gazette", der offiziellen Veröffentlichungsstelle für amtliche Bekanntmachungen. Demnach habe 68-jährige König seiner Geliebten wieder alle königlichen und militärischen Titel verliehen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.