Der Tag

Der Tag Volkswagen verbannt die Currywurst aus der Kantine

66000878.jpg

So sieht Geschichte aus: Ketchup neben Wurst.

(Foto: picture alliance / dpa)

Wo wir eben noch beim Thema Wahlkampf waren: Erinnern Sie sich an das Jahr 2013, als die Grünen einen "Veggie Day" vorschlugen und, na ja - so richtig gut kam das Ganze bei vielen Menschen in Deutschland nicht wirklich an? Dieser "vegetarische Tag" war für öffentliche Kantinen gedacht, und einmal mehr war für die politische Konkurrenz und einige Medien offensichtlich, dass die Partei den Bürgern all das verbieten will, was Spaß macht, also auch das muntere wie öffentliche Fleischessen.

Nun: Gerade lese ich, dass die VW-Currywurst vom Speiseplan der Kantine im Wolfsburger Markenhochhaus verschwinden soll. Das Betriebsrestaurant soll nach dem Werksurlaub fleischfrei sein, wie aus einer internen Ankündigung hervorgeht. Viele Mitarbeiter wünschten sich vegetarische und vegane Alternativen, heißt es zur Begründung. Die rund 150 Rezepte sollen dann ohne Fleisch auskommen, nur hin und wieder werde Fisch zum Angebot gehören.

Klar, es ist eine private und keine öffentliche Kantine. Aber die berühmte VW-Currywurst? Das hätten wohl selbst die Grünen vor acht Jahren nicht zu träumen gewagt. Ganz auf die Wurst verzichten muss bei VW aber niemand. In der Kantine wenige Meter entfernt auf der gegenüberliegenden Straßenseite wird es sie weiterhin geben.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.