Der Tag

Der Tag Xiaogan erlässt wegen Virus-Epidemie drastische Regelungen

Mit 70 Todesopfern und rund 3300 bestätigten Infektionsfällen ist Xiaogan die chinesische Stadt, die nach Wuhan am heftigsten unter dem Coronavirus leidet. Nun hat die Verwaltung offenbar besonders drastische Bestimmungen erlassen.

566bebdeb2f3daeb6765aa59f0da1303.jpg

In Xiaogan dürfen die Bewohner nicht mehr ihre Wohnungen verlassen.

(Foto: dpa)

  • Xiaogan habe seinen Bewohnern nun komplett verboten, ihre Häuser zu verlassen, wie mehrere chinesische Medien berichten.
  • Wer in der 4,8-Millionen-Stadt nordwestlich von Wuhan gegen die Bestimmung verstoße, solle demnach bis zu zehn Tage inhaftiert werden.
  • Den Berichten zufolge patrouillierten Teams durch die Stadt in der Provinz Hubei, um die Einhaltung der Regeln zu überwachen.
  • Zudem gebe es sogenannte Gemeindekomitees, um die Bewohner mit Gütern des täglichen Bedarfs zu versorgen.

 

Eine aktuelle Auflistung der weltweiten Zahlen zu Infizierten und Todesopfern erhalten Sie hier in Kürze.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.