Der Tag

Der Tag Zug überrollt 20 schlafende Wanderarbeiter

In Indien haben 20 Wanderarbeiter auf Zugschienen geschlafen und sind von einem Güterzug überfahren worden. Mindestens 16 von ihnen starben nach Angaben der Polizei. Einer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

  • Der Unfall passierte rund 390 Kilometer von der Millionenmetropole Mumbai entfernt, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Männer seien den Schienen entlang in Richtung ihrer Dörfer gelaufen.
  • "Wahrscheinlich dachten sie, dass während der Ausgangssperre keine Züge fahren", sagte er. Das gelte aber lediglich für reguläre Passagierzüge.
  • Wegen der Ausgangssperre haben Hunderttausende Wanderarbeiter ihre Arbeit in den indischen Großstädten verloren. Aus Angst, in der Stadt zu verhungern, versuchen viele zu Fuß nach Hause aufs Land zu kommen.
2014-02-12T120000Z_317379754_GM1EA2C19O301_RTRMADP_3_INDIA-RAILWAYS-BUDGET.JPG

Sicher sieht der indische Bahnverkehr auch in normalen Zeiten nicht aus.

(Foto: REUTERS)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.