Importe

Der Tag Nach Flutkatastrophe: Dreyer sieht deutliche Fortschritte beim Wiederaufbau

Ein halbes Jahr nach der tödlichen Flutkatastrophe im Ahrtal hat die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, nach den gröbsten Aufräumarbeiten eine positive Zwischenbilanz gezogen. "Es ist einfach ganz großartig, was geschafft worden ist", sagte sie im teilzerstörten Dorf Schuld im Landkreis Ahrweiler. "Überall ist wieder Strom, überall ist wieder Trinkwasser." Fast alle Schüler seien in ihre ursprünglichen Schulen zurückgekehrt. Es sei aber auch "viel Kraft" noch für den Wiederaufbau nötig. Ortsbürgermeister Helmut Lussi ergänzte, in seinem Ort seien 80 Prozent des Unrats beseitigt. "Man kann die Straßen wieder komplett befahren." Von den rund 720 Einwohnern wohnen laut Lussi noch etwa 80 in Ausweichquartieren, bis ihre beschädigten Häuser wieder aufgebaut sind.

Malu Dreyer (links) vor Ort in Schuld mit dem Bürgermeister der Gemeinde, Herbert Lussi, und Daniela Schmitt, rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin.

Malu Dreyer (links) vor Ort in Schuld mit dem Bürgermeister der Gemeinde, Herbert Lussi, und Daniela Schmitt, rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin.

(Foto: picture alliance/dpa)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.