Importe

Der Börsen-Tag Tokioter Börse im Minus - Warten auf die Fed

Die Börse in Tokio hat sich zunächst schwächer gezeigt. Analysten verwiesen auf den Streit im US-Kongress über ein weiteres Hilfspaket in der Coronavirus-Krise, der bereits die Wall Street in Mitleidenschaft gezogen hatte.

Nikkei
Nikkei 22.329,94

Im Blick der Investoren war auch die Sitzung der US-Notenbank Fed im Laufe des Tages. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,8 Prozent tiefer bei 22.476 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,8 Prozent und lag bei 1556 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,6 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,9 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,9 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel blieb der Dollar fast unverändert bei 105,08 Yen und legte 0,1 Prozent auf 7,0034 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9181 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1724 Dollar und zog um 0,1 Prozent auf 1,0764 Franken an. Das Pfund Sterling verlor 0,1 Prozent auf 1,2921 Dollar.

Quelle: ntv.de