Bilderserie
Dienstag, 01. Oktober 2013

Bass 770: Brachiales aus der Equus-Schmiede

Bild 1 von 14
Der Buss 770 von Equus ist eine Hommage an die klassischen Muscle Cars.

Der Buss 770 von Equus ist eine Hommage an die klassischen Muscle Cars.

Der Buss 770 von Equus ist eine Hommage an die klassischen Muscle Cars.

Konsequenter Leichtbau reduziert das Gewicht des Wuchtbrumme auf 1655 Kilogramm.

Die Front erinnert an den Ford Mustang Fastback, ...

... während das Heck deutlich vom Dodge Challenger geprägt wird.

Die Seitenlinie ist eine Mischung aus Mustang GT 500 und Pontiac TransAm Ram Air IV.

Ein aus der Corvette C6 ZR1 stammender 6,2-Liter-V8 mit 649 PS befeuert den Bass 770 ...

... und drückt gummifressende 820 Newtonmeter auf die Hinterachse.

Geschaltet wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe.

Wer den Buss 770 besteigt, ...

... wird sich in einem handverarbeiteten und sehr hochwertigen Interieur wiederfinden.

Nicht erinnert an die billige Plastik früherer Muscle Cars.

Gebürstetes Aluminium ziert nicht nur die Türgriffe im Buss 770.

Zwei weitere Mitreisende können im Fond des Dampfhammers Platz nehmen.

Allerdings ruft Equus für den Wagen einen stolzen Preis auf. Je nach Ausstattung müssen mindestens 185.000 Euro locker gemacht werden.

weitere Bilderserien