Bilderserie
Donnerstag, 02. Februar 2017

86 Stockwerke in nur 10 Minuten: Der Treppenlauf im Empire State Building

Bild 1 von 20
Das Empire State Building ist eines der berühmtesten Wahrzeichen New Yorks ... (Foto: imago/Westend61)

Das Empire State Building ist eines der berühmtesten Wahrzeichen New Yorks ...

Das Empire State Building ist eines der berühmtesten Wahrzeichen New Yorks ...

... und es stehen immer viele Besucher Schlange, um mit dem Fahrstuhl hochzufahren und ...

... von oben die Aussicht zu genießen. Doch es gibt auch Menschen, die bereit sind, die weit mehr als 1000 Treppenstufen zu laufen - beim ...

... "Empire State Building Run-Up", dem bekanntesten Treppenlauf-Wettrennen weltweit. Es findet bereits seit 1978 statt.

In diesem Jahr gewann der Pole Piotr Lobodzinski den Treppenlauf. "Mein Plan war, herzukommen, zu gewinnen, und nie wiederzukommen", ...

... sagte der 31-Jährige, der noch nie vorher in New York angetreten war, nach dem Sieg.

In seinen mehr als 90 Treppenläufen in den vergangenen sechs Jahren habe ihn vor allem den Lauf auf den Pariser Eiffelturm begeistert.

Anders als bei Läufen in China oder dem Nahen Osten winkt in New York kein Preisgeld.

Lobodzinski erklomm die 1576 Stufen des berühmten Wolkenkratzers in 10,31 Minuten und setzte sich gegen den aus Australien stammenden Vorjahresgewinner Darren Wilson (r.) durch, der zwölf Sekunden länger brauchte.

Schnellste Frau wurde in diesem Jahr Suzy Walsham aus den USA mit 12,11 Minuten. Sie gewann den "Empire State Buidling Run-Up" schon zum achten Mal.

Den Rekord von 9,33 Minuten über die 86 Stockwerke stellte 2003 der Australier Paul Crake auf.

Die Läufer bereiten sich häufig mit Intervalltrainings in Hochhäusern ihrer Heimatstädte vor.

Deutsche waren dieses Jahr gar nicht mit dabei; das war ...

... vor ein paar Jahren anders: Zwischen 2006 und 2012 hatte Thomas Dold aus Baden-Württemberg sieben Mal in Folge den Treppenlauf gewonnen.

Seine schnellste Zeit beim "Empire State Run-up" hatte Dold im Jahr 2009, da brauchte er 10 Minuten und 7 Sekunden.

Der älteste Teilnehmer, der den Treppenlauf schaffte, war der Italiener Chico Scimone. Im Alter von 93 Jahren brauchte er 2005 bei seiner 18. Teilnahme 49 Minuten und 19 Sekunden.

In diesem Jahr nahm auch Roseann Sdoia teil, die beim Terroranschlag auf den Boston-Marathon 2013 mit drei Toten ...

... schwer verletzt wurde und deren rechtes Bein amputiert werden musste. Die Beinprothese bedeuteten für Sdoia, ...

... die zum ersten Mal einen Treppenlauf absolvierte, fast fünf Kilogramm zusätzliches Gewicht. Das Gefühl sportlicher Leistung sei für sie sehr wichtig, um den traumatischen Vorfall zu verarbeiten, sagte sie.

Auch Sdoias Partner, der als Feuerwehrmann arbeitet, lief mit - in voller Feuerwehr-Ausrüstung und damit fast 30 Kilogramm extra. Die beiden hatten sich bei im Chaos des Anschlags kennengelernt und wollen dieses Jahr heiraten. (abe/dpa)

weitere Bilderserien