Unfall von Eschede vor 20 Jahren Die Todesfahrt des ICE 884

Es ist das verheerendste Zugunglück der Bundesrepublik: Am 3. Juni 1998 entgleist in Eschede ein ICE und kollidiert mit einer Straßenbrücke. 101 Menschen sterben, 105 werden zum Teil schwer verletzt. Auch 20 Jahre nach dem Unglück ist die Katastrophe noch präsent.
Bilderserien meistgesehen
Alle Bilderserien
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen