Bilderserie
Mittwoch, 16. November 2011

'Ndrangheta, Cosa Nostra und Camorra: Die weltweite Verbreitung der italienischen Mafia

Bild 1 von 30
Für sein Buch "Mafia Export - Wie 'Ndrangheta, Cosa Nostra und Camorra die Welt erobern" ... (Foto: Mafia Export, Goldmann Verlag)

Für sein Buch "Mafia Export - Wie 'Ndrangheta, Cosa Nostra und Camorra die Welt erobern" ...

Für sein Buch "Mafia Export - Wie 'Ndrangheta, Cosa Nostra und Camorra die Welt erobern" ...

... recherchiert der Italiener Francesco Forgione jahrelang in frei zugänglichen, öffentlichen Quellen wie Gerichtsakten oder Ermittlungsberichten.

Forgione, der aus Kalabrien stammt und mehrere Jahre in der Anti-Mafia-Kommission unter der Regierung Prodi arbeitete, ist es dabei gelungen, ...

... erstmals ein umfassendes Kartenwerk zu erstellen, das die Verbreitung der drei großen süditalienischen Mafia-Clans weltweit aufzeigt - ...

... von der Schweiz ...

... über Österreich, Deutschland, den Balkan bis hin ...

... nach Amerika, ...

... Afrika und ...

... Ozeanien.

Er berücksichtigt dabei die kalabresische 'Ndrangheta, die neapolitanische Camorra und die sizilianische Cosa Nostra.

Es geht um die weltweite Verbreitung von Kokain, Heroin, Haschisch und Marihuana. Er zeigt ...

... Kokain-Handelsrouten und ...

... Heroin-Handelsrouten auf.

Forgiones Recherchen entschlüsseln auch eine Balkanroute mit diversen Varianten sowie ...

... Handelsrouten für Cannabisprodukte, Haschisch und Marihuana und ...

... Handelsrouten für Amphetamine, Ecstasy und ähnliche Drogen.

Er skizziert die Verbreitung der 'Ndrangheta in Spanien und Portugal, aber auch ...

... die Verbreitung der Camorra in diesen beiden Ländern.

Besonders aktiv ist die 'Ndrangheta Forgione zufolge auch in Deutschland.

Wobei hierzulande auch Camorra und Cosa Nostra in erheblichem Maß ihr Unwesen treiben.

Die italienischen Mafiaorganisationen sind darüber hinaus auch in Frankreich und Monaco und ...

... in Großbritannien überaus "fleißig".

In Amsterdam ist einer der Hauptumschlagplätze für Drogen aus Südamerika, wie Forgione schreibt.

Mit dem Zusammenbruch des Ostblocks rückt auch der Balkan immer mehr in den Fokus der italienischen Mafia-Clans.

Dagegen sind Kananda und ...

... vor allem die USA schon seit Jahrzehnten laut Forgione fest in Mafia-Hand.

Mittel- ...

... und Südamerika bieten sich wegen des Kokainanbaus in Kolumbien und Bolivien als Verbreitungsgebiet für die Camorra, Cosa Nostra und 'Ndrangheta geradezu an.

Dass die italienischen Mafia-Clans vorausblicken können und global tätig sind, beweist ihre Verbreitung in Afrika.

In Australien sind die Clans bereits seit mehr als 60 Jahren aktiv und laut Forgione reicht ihr Einfluss bis in die höchste Politik. Die italienische Mafia ist einer der Gewinner der Globalisierung, so ein Fazit Forgiones.

weitere Bilderserien