"Alleen des Todes" Als die Wehrmacht Leningrad aushungerte

Es ist ein beispielloses Verbrechen der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg: Ab September 1941 belagern deutsche Soldaten fast 900 Tage lang die Stadt Leningrad. Eine Million Zivilisten sterben. Viele überleben nur, indem sie alles essen, was sie finden: Wurzeln, Klebstoff, Ratten - und manchmal Menschen.
Bilderserien meistgesehen
Alle Bilderserien
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.