Bilderserie
Mittwoch, 03. Oktober 2018

Zwischen Bürgerfest und Demos: Berlin feiert 28 Jahre Wiedervereinigung

Bild 1 von 18
Der 3. Oktober ist der deutsche Nationalfeiertag und erinnert an die Wiedervereinigung der Bundesrepublik und der DDR. (Foto: imago/Müller-Stauffenberg)

Der 3. Oktober ist der deutsche Nationalfeiertag und erinnert an die Wiedervereinigung der Bundesrepublik und der DDR.

Der 3. Oktober ist der deutsche Nationalfeiertag und erinnert an die Wiedervereinigung der Bundesrepublik und der DDR.

In diesem Jahr richtet Berlin das zentrale Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit aus.

Berlin bietet eine ganze Festmeile zwischen Bundestag, Brandenburger Tor und der Straße des 17. Juni.

Die Stadt rechnet beim dreitägigen Fest mit über hunderttausend Besuchern.

Das Bürgerfest läuft unter dem Motto "Nur mit euch". Dabei soll es ...

... vor allem bunt und ...

... musikalisch zugehen. Aber es gibt noch mehr zu sehen, wie ...

... die Installation "Das Band der Einheit". Sie präsentiert alle 1040 Städte und Gemeinden des Landes.

Hier kann man die Bundesrepublik in alphabetischer Reihenfolge abwandern.

Vereine wie Hertha BSC, Verbände und ...

... Behörden präsentieren sich ebenfalls auf der Festmeile. Hier zeigt ein Beamter der Bundespolizei neben anderer Ausrüstung die Maschinenpistole MP 5.

In ganz Berlin herrschen ohnehin erhöhte Sicherheitsmaßnahmen. Teile der Innenstadt sind abgesperrt.

Beamte der Polizei findet man an jeder Ecke. Denn ...

... anlässlich der Feiern versammeln sich auch mehr als 1000 Rechtspopulisten und ...

... Rechtsextreme zu Demonstrationen, wie ...

... die Initiative "Wir für Deutschland" am Hauptbahnhof.

Auch linke Gruppen gehen auf die Straßen und wollen ...

... "Rechts" die Rote Karte zeigen.

weitere Bilderserien