Austausch geplant Soldaten aus Stahlwerk kommen in Gefangenschaft

Die letzten Verteidiger Mariupols verschanzen sich wochenlang im Asow-Stahlwerk. Die Kriegsparteien vereinbaren, dass ein Teil der ukrainischen Soldaten in von prorussischen Separatisten kontrollierte Gebiete gebracht werden. Sie sollen später freigetauscht werden.
Bilderserien meistgesehen
Alle Bilderserien
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen