Bilderserie
Dienstag, 27. Februar 2018

Mit 20.000 Fans durch London: Wie der 1. FC Köln durch Europa fuhr

Bild 1 von 8
Ein Traum wird wahr: Im letzten Spiel der Saison 2016/2017 qualifizierte sich Fußball-Bundesligist 1. FC Köln mit dem 2:0 gegen den FSV Mainz 05 für die Europa League. (Foto: Sebastian Bahr)

Ein Traum wird wahr: Im letzten Spiel der Saison 2016/2017 qualifizierte sich Fußball-Bundesligist 1. FC Köln mit dem 2:0 gegen den FSV Mainz 05 für die Europa League.

Ein Traum wird wahr: Im letzten Spiel der Saison 2016/2017 qualifizierte sich Fußball-Bundesligist 1. FC Köln mit dem 2:0 gegen den FSV Mainz 05 für die Europa League.

Seit 25 Jahren erstmals wieder im Europapokal dabei: Die Freude bei den FC-Fans ist entsprechend groß.

Mit mehr als 20.000 Kölnern durch London marschieren: kein Problem. Polizisten fotografieren: strikt verboten.

Auf die Unterstützung der Fans konnte sich der 1. FC Köln verlassen: Gegen Belgrad auch mit viel Pyrotechnik.

Auswärts in Belgrad: An der serbisch-kroatischen Grenzen wurden erst mal alle Pässe eingesammelt. Die Kontrolle aller Busse dauerte vier Stunden.

Europapokal in Weißrussland: Angeführt von der Dolmetscherin Irina (nicht im Bild) geht es vom Bahnhof mitten im Nichts einen Trampelpfad entlang zum Stadion.

Sportliches Aushängeschild, aber wenig Anhänger: BATE Baryssau gilt in Weißrussland als Retortenverein.

Alles Bilder stammen aus dem Buch des Fotografen und Grafikers Sebastian Bahr: "Nur einmal nach Europa: Der 1. FC Köln in der Europa League".

weitere Bilderserien