Bilderserie
Freitag, 09. Februar 2018

Hoppala, wer tanzt denn da?: Der Opernball: Lugner, Griffith und eine Nackte

Bild 1 von 52
Ja, leiwand! (Foto: picture alliance / Roland Schlag)

Ja, leiwand!

Ja, leiwand!

Wirklich fesch sin ma miteinand!

Warum? Na, weil in Wien ...

... zum 62. Mal nach dem Zweiten Weltkrieg der Opernball über die Bühne ging. Gefühlt ...

... war auch Richard Lugner schon zum 62. Mal dabei. Doch ganz so oft ...

... hat er tatsächlich noch keinen prominenten Gast mit zu der Gala gebracht. Das macht er "erst" seit 1992. Schauspielerin Melanie Griffith ...

... hatte in diesem Jahr die besondere "Ehre", den 85-Jährigen zu begleiten. Und im Gegensatz zu manchen ihrer Vorgängerinnen ...

... erwies sie sich an seiner Seite und der von seiner aktuellen Freundin Simona, die tatsächlich noch auf ihren Tiernamen wartet, als handzahm. Ja, ...

... Griffith schmeichelte dem Österreicher sogar. Ihre Freundin Goldie Hawn, die im vergangenen Jahr Lugners Ball-Begleitung war, habe ihr dringend geraten, die Einladung nach Wien anzunehmen. "Sie ...

... sagte, er sei großartig, schön, liebenswert und sexy", so Griffith. Ja, nee, is' klar. Ob das wohl ...

... auch seine Verflossene Cathy noch so sieht? Sie kam nicht nur, um das Tanzbein zu schwingen, sondern ...

... in ganz besonderer Mission: Für einen österreichischen TV-Sender machte sie sich als Reporterin an ihren Ex heran. Das fand ...

... wohl auch Lugner reichlich skurril. Es heißt, er habe sich in der Situation eher zugeknöpft gezeigt. Bei den ...

... Veranstaltern des Opernballs hält sich die Begeisterung über den alljährlichen Rummel um Lugners prominente Damenwahl für die Veranstaltung bekanntlich in Grenzen. Schließlich ...

... gibt es ja auch noch andere dufte Gäste, die das gesellschaftliche Ereignis des Jahres in Österreich mit ihrer Anwesenheit beehren. So wie dieser freundliche Punk rechts im Bild etwa. Ach so, ...

... nein, das ist ja der Glööckler, der ja, wie wir inzwischen wissen, eigentlich eine Halbglatze hat. Für seine Opernball-Erscheinung ...

... ließ er sich jedoch offenbar von den Trolls inspirieren. Nun gut, ...

... wer es tragen kann ...! Das ...

... gilt natürlich auch für Arnold und Oskar Wess, besser bekannt als die Botox-Boys. Jetzt fragen Sie uns bitte nicht, wer wer auf dem Foto ist. Aber wenigstens können wir Ihnen sagen, ...

... dass auch Arnolds Sohnemann Florian Wess in Wien mit von der Partie war. Sie wissen schon: Der, ...

... der im vergangenen Jahr im Dschungelcamp der ziemlich beste Feind von Hanka Rackwitz war. In der gleichen Staffel ...

... war übrigens auch die ehemalige "Verbotene Liebe"-Darstellerin Nicole Mieth mit im Camp. Das prädestinierte sie selbstredend ebenfalls bestens für die Teilnahme am Opernball in diesem Jahr. Doch ...

... noch einmal zurück zu Florian Wess. Der erschien nämlich Arm in Arm mit Sybille Rauch zu der Gala. Sybille ...

... wer?! Na, jetzt möge bitte niemand unwissend tun. Schließlich zog sich Frau Rauch schon für den "Playboy" aus, hüpfte bei "Eis am Stiel" und in einigen Erotikfilmen der härteren Gangart nackt durchs Bild und arbeitete auch schon als Callgirl. Um ...

... die Dschungelcamp-Riege beim Opernball fortzuführen, hätten wir da aber natürlich auch noch Daniele Negroni. Eben erst von den Zuschauern zum Busch-Prinzen gewählt, ...

... riss sich manch eine um ein Selfie mit ihm. Und ...

... schließlich - hallöchen - wäre da noch Julian F. M. Stöckel. Sein Ausflug nach Australien liegt zwar schon vier Jahre zurück, ...

... doch auch heute macht er mit seiner silbernen Glitzer-Handtasche noch eine gute Figur. Apropos ...

... Glitzer: Damit kennt sich natürlich auch der Swarovski-Clan bestens aus, vertreten durch Alexandra, ...

... Nadja ...

... und natürlich Victoria Swarowski. Die ...

... konnte für ihre Rolle als künftige Moderatorin bei "Let's Dance" auf dem Opernball schon mal ein bisschen üben.

Barbara Meier hingegen hatte lang genug Zeit, um sich den großen Auftritt anzutrainieren. Ihr Sieg bei "Germany's Next Topmodel" ...

... liegt schließlich schon mehr als zehn Jahre zurück. Im selben Jahr, 2007, war es übrigens auch, ...

... dass DJ Ötzi alias Gerry Friedle mit "Ein Stern (... der deinen Namen trägt)" Platz 1 der deutschen Charts belegte. Ob er sich hier wohl mit Negroni zu einem Duett verabredet hat? Zum Opernball erschienen ...

... war die Stimmungskanone allerdings mit Frau Sonja. Und ja, ...

... die beiden wagten sich auch wirklich aufs Tanzparkett. "Atemlos" wird dabei wohl nicht zu hören gewesen sein, ...

... auch wenn die Komponistin des Songs, Kristina Bach, zusammen mit ihrem Lebensgefährten Christian Marek ebenfalls in Wien gesichtet wurde. Zu den ...

... Schauspielern und Schauspielerinnen beim Ball gehörte hingegen unter anderem "Vorstadtweib" Nina Proll. Und auch sie ...

... kam nicht alleine, sondern mit Gatte Gregor Bloéb. Da ...

... wollte selbstredend auch Heiner Lauterbach nicht hintenanstehen. Er erschien ...

... gemeinsam mit Frau Viktoria. Doch nicht nur die österreichische und deutsche Film-Garde gab sich die Ehre, ...

... mit Lily James war neben Melanie Griffith noch ein zweiter internationaler Star zugegen. Okay, mit ihren 28 Jahren hat sie die ganz große Karriere vielleicht erst noch vor sich, ...

... doch der Grundstein ist mit ihrer jüngsten Rolle im oscarverdächtigen Streifen "Die dunkelste Stunde" gelegt. Ganz abgesehen davon - viel älter als James ...

... ist Österreichs Kanzler Sebastian Kurz, hier mit Freundin Susanne Thier, ja auch nicht. Ob es diplomatisch geschickt war, ...

... auch den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko (l.) mit zum Ball zu schleppen? Der ...

... Besuch des Oligarchen mit seiner Frau Maryna stieß jedenfalls nicht bei allen auf ungeteilte Zustimmung. Vor ...

... der Staatsoper machte eine Femen-Aktivistin ihrem Unmut Luft. Auf ihrem entblößten Oberkörper ...

... waren die Worte "Poroschenko Get The Fuck Out" (etwa: "Poroschenko, verschwinde") zu lesen. Die Polizei ...

... brachte die Frau aufs Revier. Ihr drohe nun eine Anzeige wegen "Ordnungsstörung und Anstandsverletzung", heißt es.

Innen im Saal hat davon allerdings wahrscheinlich kaum einer Notiz genommen. Und wir sind uns sicher: Nicht nur ...

... Melanie Griffith hatte bestimmt jede Menge Spaß.

weitere Bilderserien