Panorama

Trauerfeier für Opfer in Genua Brückenbetreiber verspricht 500 Millionen Euro für Hilfsfonds

Der Betreiber "Autostrade" stellt nach dem Brückeneinsturz in Genua 500 Millionen Euro Hilfszahlungen für die Hafenstadt sowie die Opfer in Aussicht. Zuvor nimmt Italien mit einer Trauerfeier von den Toten Abschied. Doch nicht alle Angehörigen nehmen an der Zeremonie teil.
Videos meistgesehen
Alle Videos