Panorama

Brückeneinsturz in Genua EU weist italienische Vorwürfe zurück

Italien versucht, die Folgen des verheerenden Brückeneinsturzes abzufedern. In Genua ist ein einjähriger Notstand verhängt, eine Soforthilfe von fünf Millionen Euro ist freigegeben. Währendessen schwinden an der Unglücksstelle die Hoffnungen in den Trümmern noch Überlebende zu bergen.
Videos meistgesehen
Alle Videos