Prozess wegen Sprengstoffversteck KSK-Soldat gibt Lagerung von Waffen und Munition zu

In Leipzig beginnt der Prozess gegen einen KSK-Soldaten, der in seinem Garten fast drei Kilogramm Plastiksprengstoff, Waffen und Tausende Schuss Munition gelagert hat. Dem mutmaßlichen Rechtsextremisten drohen bis zu fünf Jahre Haft.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen