Teenager 2003 in Rotterdam getötet Polizei lässt Mordopfer per Deepfake um Hinweise bitten

2003 wird der damals 13-jährige Sedar Soares in Rotterdam erschossen. Bis heute ist nicht klar, wer den Schuss abgegeben hat. Die Familie plagt weiterhin die Ungewissheit. Ein Video der Polizei, in dem Sedar mittels Deepfake zum "Sprechen" gebracht wird, soll Aufklärung bringen.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen