Fremdenhass als Motiv: Rechtsextremer Italiener schießt auf Migranten

04.02.18 – 01:55 min

In Macerata, einer Provinzhauptstadt in der Mitte Italiens, schießt ein 28-Jähriger aus einem Auto auf Ausländer. Anschließend wartet er, gehüllt in die italienische Flagge und den Hitlergruß zeigend, auf seine Festnahme. In der Stadt herrscht schon länger ein angespanntes Klima - nun droht sich die Stimmung weiter aufzuheizen.

Videos meistgesehen
Weitere Videos