Panorama

Umweltkatastrophe in Bolivien Riesiger See wegen Müllmassen kaum noch zu sehen

Der Uru-Uru-See in Bolivien ist 21 Kilometer lang und 16 Kilometer breit. Trotz seiner immensen Größe ist das Gewässer im Anden-Hochgebirge an vielen Stellen kaum noch zu erkennen. Grund: Der See wird von Plastikmüll regelrecht überschwemmt. Schwermetalle aus dem Bergbau tun ihr Übriges.
Videos meistgesehen
Alle Videos