Panorama

BVB fordert Schmerzensgeld Staatsanwaltschaft wirft Sergej W. versuchten Mord in 28 Fällen vor

Der zynische Plan des Sergej W.: Mit Spekulationen auf den Kurs der Aktie von Borussia Dortmund will er im April ein reicher Mann werden. Dafür zündet er eine Bombe neben dem Mannschaftsbus. Ein Spieler und ein Polizist werden verletzt. Doch die Langzeitfolgen sind kaum absehbar. Am Landgericht Dortmund beginnt der Prozess - wegen 28-fach versuchten Mordes.
Videos meistgesehen
Alle Videos