Panorama

Erstmals direkt vor Ort UN untersucht Tausende Vermisstenfälle in Mexiko

Immer wieder verschwinden Menschen in Mexiko spurlos. Rund 94.000 Menschen gelten als vermisst. Die meisten dürften von Drogenkartellen verschleppt oder getötet worden sein. Nun sind erstmals die Vereinten Nationen zu einer Untersuchung im Land. Die Hoffnung der Angehörigen Verschwundener ist groß.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.