Jahreswechsel

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Jahreswechsel

Thema: Jahreswechsel

picture alliance / dpa

fada5415932928d938581cd27665bede.jpg
26.11.2020 19:52

RTL/ntv Trendbarometer Mehrheit hadert mit Silvester-Lockerungen

Mit neuerlichen Verschärfungen setzen Bund und Länder den Kampf gegen Corona fort. Doch die Bürger haben große Zweifel, dass die Maßnahmen wirken. Zudem richtet sich die Mehrheit darauf ein, dass die Zügel auch nach dem Jahreswechsel angezogen bleiben.

137517983.jpg
24.11.2020 08:02

An Weihnachten und Silvester Länder wollen Feiern mit zehn Personen ermöglichen

Vor ihrem Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel einigen sich die Länder darauf, dass an den Feiertagen bis zu zehn Personen miteinander feiern dürfen. Natürlich muss an Weihnachten mit den Großeltern gefeiert werden können, sagt Berlins Regierender Bürgermeister Müller. Eine endgültige Entscheidung fällt aber erst morgen.

639057e4779f70d2cf542a1dea56df86.jpg
23.11.2020 12:04

Lieber nur ein Appell Unions-Länder lehnen Böllerverbot ab

Einsatzkräfte entlasten, aber auch Gruppenbildungen vermeiden: Damit wird in einer Beschlussvorlage der Bundesländer ein mögliches Böllerverbot zu Silvester begründet. Der von der SPD eingebrachte Vorschlag stößt bei der Union jedoch auf wenig Gegenliebe.

imago0102895974h.jpg
20.11.2020 15:59

Entlassungen vermeiden Kurzarbeiter-Geld bis Ende 2021 verlängert

Kurzarbeit ist für den Staat teuer - Arbeitslosigkeit kostet aber noch mehr Geld. So verteidigt Minister Heil die Pläne, die bestehenden Hilfen über den Jahreswechsel hinaus zu verlängern. Dadurch sollen Unternehmen ausgebildete Fachkräfte behalten können.

b051f05d82f22a69985b25bcf3789b5a.jpg
05.11.2020 23:59

Bundestag beschließt Erhöhung 14 Euro mehr Hartz IV für Alleinstehende

Die Hartz-IV-Sätze steigen zum Jahreswechsel. Der Bundestag verabschiedet den Gesetzentwurf, der unter anderem den Regelsatz für alleinstehende Erwachsende monatlich anhebt. Viel mehr dürfen Leistungsempfänger künftig jedoch nicht erwarten. Sozialverbände kritisieren den Beschluss.