Panorama

Kampf gegen Ebola WHO erlaubt Experimente an Menschen

Ausnahmesituationen fordern ungewöhnliche Maßnahmen: Angesichts der grassierenden Ebola-Epidemie in Westafrika hält die Weltgesundheitsorganisation den Einsatz experimenteller Wirkstoffe für vertretbar. Die besonderen Umstände würden den Einsatz der unerprobten Mittel mit bislang unbekannten Nebenwirkungen notwendig machen. Patienten müssten ihr Einverständnis für die Behandlung geben. Gegen das Ebola-Virus gibt es bislang keine zugelassenen Medikamente.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.