Politik

40 Jahre "Deutscher Herbst" Als der RAF-Terror die Republik erschütterte

Sie verüben 34 Morde, zahlreiche Banküberfälle und Sprengstoffattentate: Mehr als zwei Jahrzehnte hält die Rote Armee Fraktion (RAF) die Bundesrepublik in Atem. Seinen Höhepunkt erreicht der linke Terror im "Deutschen Herbst" 1977, der mit der Entführung von Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer beginnt und 44 Tage später mit seiner Erschießung endet.
Videos meistgesehen
Alle Videos