Politik

Lob für Putins Syrien-Einsatz Anschläge von Paris scheinen Assad in die Hände zu spielen

Lange galt Baschar al-Assad für den Westen als Persona non grata. Doch seit den Terroranschlägen von Paris und Frankreichs neuer Offensive gegen den IS scheint der syrische Machthaber langsam wieder salonfähig zu werden. Denn nun bezeichnet ihn nicht nur sein mächtiger Befürworter Wladimir Putin als Verbündeten. Auch westliche Politiker wie Laurent Fabius oder Frank-Walter Steinmeier schließen eine Kooperation mit Assads Truppen in Syrien nicht mehr aus.
Videos meistgesehen
Alle Videos