Flüchtlinge drohen mit Selbstmord Asylbewerber in München hungern weiter

Beim Hungerstreik der Asylbewerber in München ist keine Einigung in Sicht. Die 50 Flüchtlinge drohen nun auch mit Selbstmord nach dem Vorbild der RAF, sollten ihre Anträge nicht genehmigt werden. Der Münchener OB Christian Ude will gemeinsam mit Ministerpräsident Horst Seehofer nach einer Lösung für die Asylbewerber suchen. Das Angebot, alle Anträge innerhalb von zwei Wochen zu prüfen, hatten die Streikenden abgelehnt.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen