Politik

Beihilfe zu gezielten Tötungen? BND verteidigt Weitergabe von Handynummern

Ist ein deutscher Staatsbürger durch die Zusammenarbeit von BND und NSA zum Ziel eines tödlichen Drohnenangriffs geworden? Die Weitergabe von Handynummern Terrorverdächtiger durch deutsche Sicherheitsbehörden an die US-Geheimdienste könnte zu gezielten Tötungen führen, vermuten Experten. Der BND betont, dass die Übermittlung von Telefonnummern an Bedingungen geknüpft sei, die eine Verurteilung zum Tode untersagen.
Videos meistgesehen
Alle Videos