Politik

"2010 haben wir verkauft" Cameron gibt Beteiligung an Briefkastenfirma zu

Die Veröffentlichung der "Panama Papers" zieht weitere Kreise. Der britische Premier David Cameron räumt ein, dass er vor seiner Amtszeit Geld in einem Offshore-Trust seines Vaters in Panama angelegt hatte. Die Gewinne will er versteuert haben. Für die Opposition ist das Geständnis ein gefundenes Fressen.
Videos meistgesehen
Alle Videos