Politik

"Filmbestellung falsch, aber legal" Edathy stellt sich Presse und Untersuchungsausschuss

Schwere Vorwürfe gegen die eigenen Parteifreunde und der Versuch einer Rechtfertigung: Der Ex-SPD-Abgeordnete Sebastian Edathy beklagt sich bei seinem Auftritt vor der Presse in Berlin darüber, dass ihn die SPD-Spitze nach Bekanntwerden der Kinderporno-Vorwürfe zum Mandatsverzicht bewegen wollte. Gewarnt worden sei er von der Parteiführung aber nicht. Informiert worden sei er vom SPD-Abgeordneten Michael Hartmann, bekräftigt Edathy.
Videos meistgesehen
Alle Videos