Politik

Weitere Stadt verlangt Flüchtlingsstopp Freiberg in Sachsen zieht "Reißleine"

Nach Cottbus, Salzgitter, Delmenhorst und Wilhelmshaven sieht sich jetzt auch das sächsische Freiberg an der Grenze des Integrations-Machbaren angelangt und stimmt für einen Antrag, um den Zuzug von weiteren Asylbewerbern zu stoppen. Als generelles "Nein" zu Migranten will der SPD-Oberbürgermeister das aber nicht verstanden wissen.
Videos meistgesehen
Alle Videos