Politik

Antonia Rados vor Ort in Izmir Gerüchte über "Engel Merkel" ermutigen Flüchtlinge

Beim Untergang eines Flüchtlingsboots im Mittelmeer kommen am Sonntag mindestens 34 Menschen ums Leben, darunter vier Babys und elf Kinder. Das Boot kentert nach Angaben der Küstenwache 15 Kilometer vor der griechischen Insel Farmakonisi. Die Reise der Flüchtlinge beginnt oft in der türkischen Stadt Izmir - Antonia Rados, Reporterin der Mediengruppe RTL, macht sich vor Ort ein Bild.
Videos meistgesehen
Alle Videos