Tränen in Mariupols Trümmern "Hier kann man nirgendwo mehr leben"

Wohl keine ukrainische Stadt treffen die russischen Angriffe so hart wie Mariupol im Südosten des Landes. Nach vier Wochen Krieg sind fast alle Häuser zerstört oder beschädigt. Viele der Einwohner können oder wollen aber nicht fliehen. Überlebende suchen nach Hoffnung in den Trümmern.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen