Politik

Interpol warnt vor Anschlägen Islamisten fliehen aus Gefängnis

Zuerst in Libyen, anschließend in Pakistan: Über tausend extremistischen Häftlingen ist in den vergangenen Tagen die Flucht aus dem Gefängnis gelungen. Die internationale Polizeibehörde Interpol vermutet ein koordiniertes Vorgehen von Al-Kaida und warnt vor Terroranschlägen. In mehreren Ländern blieben westliche Botschaften geschlossen.
Videos meistgesehen
Alle Videos