Politik

Kritik an tatenloser Politik Künstlergruppe bestattet Flüchtling in Berlin

Die Künstlergruppe "Zentrum für politische Schönheit" sorgt für Aufsehen in Berlin: Sie bestatten eine syrische Frau, die im März als Flüchtling im Mittelmeer ertrunken sein soll. Damit wollen die Aktivisten auf die Tatenlosigkeit der Bundesregierung aufmerksam machen. Derweil berät Innenminister Thomas de Maizière in Luxemburg über das weitere Vorgehen in der Flüchtlingsdebatte. Eine Lösung scheint fern.
Videos meistgesehen
Alle Videos