Politik

Nach Tsipras' Rücktritt Linker Syriza-Flügel spaltet sich ab

Nach monatelangen Verhandlungen über ein drittes Rettungspaket für Griechenland tritt Ministerpräsident Alexis Tsipras zurück. Damit ebnet er den Weg für Neuwahlen, bei denen der Chef der linken Syriza-Partei selbst wieder antreten will. Tsipras will sich ein neues, starkes Mandat bei den Bürgern sichern, bevor die schmerzhaften Sparmaßnahmen greifen. Einer seiner Pläne geht unterdessen schon auf: Der linke Flügel der Syriza spaltet sich ab und gründet eine neue Partei.
Videos meistgesehen
Alle Videos