Politik

Moschee in Ägypten zwangsgeräumt Militär will weitere Proteste verhindern

In Ägypten wächst angesichts der explosiven Lage die Gefahr eines Bürgerkriegs. Eine von hunderten Islamisten besetzte Moschee in Kairo wird nach Feuergefechten zwischen den Belagerern und der Polizei zwangsgeräumt. Die Muslimbrüder wollen auch nach den blutigen Konfrontationen der vergangenen Tage ihre Proteste fortsetzen. Das Militär will mit aller Härte dagegen vorgehen. Die Übergangsregierung denkt über ein Verbot der Muslimbruderschaft nach.
Videos meistgesehen
Alle Videos