Politik

"Männer, die Rassismus verkörpern" Pelosi lässt Porträts von Konföderierten entfernen

Der Tod von George Floyd löst in den USA eine erneute Rassismus-Debatte aus. Dabei geht es auch um die amerikanische Erinnerungskultur. Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, wird nun aktiv. Sie lässt Porträts von Führungsfiguren der US-Südstaaten aus dem US-Kongress entfernen.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.