Politik

8000 neue Stellen geplant Pflegekompromiss von Union und SPD stößt auf Kritik

Spätestens seit dem Bundestagswahlkampf wissen die Parteien um die Wichtigkeit des Themas Pflege. In den GroKo-Verhandlungen präsentieren SPD und Union eine Einigung, wollen mehr Personal und besseres Gehalt schaffen. Doch die Ankündigungen rufen breite Kritik hervor, ein Experte meint: "Wie wenn Sie versuchen, mit einer Wasserpistole einen Waldbrand zu löschen."
Videos meistgesehen
Alle Videos