Manöver mit angeblich 100.000 Soldaten: Russland soll Angriff auf Europa geprobt haben

20.12.17 – 01:24 min

Im September führt das russische Militär "defensive" Übungsmanöver durch. Unter Berufung auf westliche Geheimdienste meldet "Bild" nun, es habe sich stattdessen um die Probe eines Angriffs auf das Baltikum und die Bombardierung Westeuropas gehandelt. Zur Umgehung der Aufsicht seien nur 12.700 Soldaten gemeldet worden - statt der angeblich tatsächlichen 100.000.

Videos meistgesehen
Weitere Videos