Politik

Rache eines Ex-Kämpfers Sky News bekommt geheime Daten von 22.000 IS-Mitgliedern zugespielt

Es dürfte eine Goldgrube für die Geheimdienste sein: Bei der Terrororganisation IS gibt es offenbar ein riesiges Datenleck. Ein ehemaliger Kämpfer soll die Namen und persönlichen Daten von rund 22.000 IS-Dschihadisten gestohlen und an den britischen Fernsehsender Sky News weitergegeben haben. Sie erlauben einen umfassenden Einblick in die Organisation der Terrormiliz - und womöglich einen Quantensprung bei der Strafverfolgung von Syrien-Rückkehrern in Europa.
Videos meistgesehen
Alle Videos