Politik

Nach Axt-Angriff in Würzburger Zug So funktioniert die IS-Taktik des "einsamen Wolfs"

Mit Axt und Messer bewaffnet schlägt ein Afghane in einem Zug kurz vor Würzburg auf drei Passagiere ein, verletzt auf seiner anschließenden Flucht weitere Menschen und wird schließlich erschossen. Die Polizei schließt ein religiöses Motiv für die Bluttat nicht aus. Der 17-Jährige wäre nicht der erste islamistische Einzeltäter in Deutschland.
Videos meistgesehen
Alle Videos