RTX1L79B.jpg

Protest gegen Erdoğan Türkei trauert um Anschlagsopfer von Suruç

Bei der Kundgebung einer Jugendorganisation in der türkischen Grenzstadt Suruc explodiert ein Sprengsatz. Mindestens 32 Menschen sterben, Hundert weitere werden verletzt. Ein Schuldiger ist schnell gefunden - er soll aus den Reihen des IS stammen. Unterdessen wird auch Kritik an Präsident Recep Tyyip Erdoğan laut - er habe IS-Warnungen aus politischem Kalkül nicht ernst genommen.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen