Fünf Minuten im Finale gespielt Frankfurt-Kapitän Rode blutet stark am Kopf

Das Europa-League-Finale läuft erst wenige Minuten, da gibt es für Eintracht Frankfurt den ersten Schock. Mannschaftskapitän Sebastian Rode geht nach einem Zweikampf zu Boden, am Kopf getroffen und heftig blutend. Nach langer Behandlung spielt er weiter - und Verursacher John Lundstram bleibt ohne Verwarnung.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen