imago0047046587h.jpg

Wolff unterstützt Red Bull "Wir sind grundsätzlich für einen Freeze"

Noch bis zum Ende des Jahres liefert Honda Motoren für das Red Bull Racing-Team. Um die Triebwerke danach selbst zu warten, strebt der Rennstall aus Milton Keynes jedoch einen Stopp der Motoren-Entwicklung an, der eigentlich erst für 2022 geplant war. Toto Wolff sichert seine Unterstützung zu.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen