Wirtschaft

Verdi erhöht den Druck Amazon-Mitarbeiter legen die Arbeit nieder

Das Weihnachtsgeschäft geht in den Endspurt. Und inmitten dieser umsatzstarken Zeit wird beim größten Online-Händler Amazon gestreikt. Die Gewerkschaft rechnet mit Verzögerungen bei den Bestellungen von zwei bis drei Tagen. Verdi nutzt gezielt die Vorweihnachtszeit, um den Druck auf den großen Versandriesen zu erhöhen, denn "das System Amazon ist geprägt von niedrigen Löhnen, permanentem Leistungsdruck und befristeten Arbeitsverhältnissen."
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos