Wirtschaft

Filialen in China geschlossen Coronavirus sorgt für kalte Starbucks-Küchen

Das Coronavirus breitet sich in China weiter aus - auch Unternehmen sind davon betroffen. Die Kaffee-Kette Starbucks schließt nun vorübergehend die Hälfte seiner Filialen im Reich der Mitte. Und auch andere Konzerne schränken ihren Betrieb drastisch ein.
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos