Wirtschaft

Verlängerung der Übergangsphase EU zieht bei Sepa-Umstellung die Reißleine

Die Umstellung auf das einheitliche Zahlungssystem Sepa, mit dem Überweisungen und Kartenzahlungen europaweit angeglichen werden sollen, läuft in vielen europäischen Staaten schleppend - auch in Deutschland. Erst kürzlich warnte die Bundesbank, dass viele Unternehmen nicht vorbereitet seien und die Umstellung bis zum Stichtag, dem 1. Februar nicht abgeschlossen sei. Um ein Chaos zu vermeiden, verlängert Brüssel jetzt die Übergangsfrist.
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos