Wirtschaft

"Rekordstrafe" gefordert Paris geht gerichtlich gegen Airbnb vor

Paris zieht gegen den Airbnb vor Gericht und verlangt nach eigenen Angaben eine "Rekordstrafe" von 12,5 Millionen Euro. Die französische Metropole sieht in der Unterkunftsvermittler den Grund, dass die Mieten steigen und Einheimische die Stadt verlassen müssen.
Telebörse Sendungen
Alle Videos